Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Schnapps

Spirituosen „Geistiges“, umgangssprachlich auch Schnapps sind alkoholische Flüssigkeiten, die zum menschlichen Genuss bestimmt sind, besondere organoleptische Eigenschaften besitzen und nach aktuellem EU Recht einen mind. Akloholgehalt von 15% Vol. aufweisen, bei Eierlikör genügen 14% Vol.
Früher war auch die Bezeichnung Branntwein üblich. Die Gewinnung erfolgt durch Brennen (Destillation) natürlicher, ergorener Erzeugnisse.
Branntwein aus Wein:
  • Branntwein: ist die allgemeine Bezeichnung für alle aus Wein gebrannten Spirituosen.
  • Weinbrand: ist ein mindestens 6 Monate bzw. bei einem Fassungsvermögen von über 1000 Litern 12 Monate in Eichenholzfässern gereifter Branntwein
    • Armagnac
    • Cognac
    • Pisco
Spirituosen aus Nebenprodukten der Weinherstellung
  • Tresterbrand oder Trester aus den Pressrückständen der Weinkelterei
    • Grappa (Italien und Italienischer Schweiz)
    • Treber
    • Marc in Frankreich und in der französischen Schweiz, Marc de Champagne
  • Hefebrand aus der nach der Gärung im Fass zurückgebliebenen Hefe
Obstbrände werden entweder aus Obstwein vergorenen Säften (most) oder aus vergorener Obstmaische destilliert
Obstgeiste werden aus Früchten wegen des Aromas, aber nicht zum vergoren aufgrud des Zuckergehaltes verwendet. Der Frucht Alkohol Ansatz wird destilliert.
Getreidebrände: Korn, Whiskey, Wodka etc.
Brände aus Zuckerrohr: RUM, Chachaca
Brände aus Agaven: Mezcal, Tequila
Likör
Gin
(Spirituose aus Wacholder)
Spirituosen mit Anis: Ouzo, Raki, Sambuca
Zurück zum Seiteninhalt